Wir sind die Royal Rangers 131 Leonberg

Royal_Rangers-Logo

Was sind Royal Rangers?

Die Royal Rangers sind christliche Pfadfinder, die in Deutschland schon mit über 420 aktiven Stämmen (Gruppen) vertreten sind. Gegründet wurden die Royal Rangers 1962 in den USA. 1981 kam die Bewegung nach Deutschland, wo sie in den freien Gemeinden großen Anklang fand. Inzwischen sind es in Deutschland über 20.000 Mitglieder.

Wie sind die Royal Rangers strukturiert?

Bei den Royal Rangers gibt es vier Altersstufen:

  • Starter 6 – 8 Jahre
  • Kundschafter 9 – 11 Jahre
  • Pfadfinder 12 – 14 Jahre
  • Pfadranger 15 – 18 Jahre

Jeder wird einer Kleingruppe von 6 bis 8 Leuten, dem Team, zugeordnet. Die Teams geben sich Namen, wie Füchse, Adler oder Grizzlies. Jedes Team hat eine/n ausgebildete/n Teamleiter/in. Die Aufgaben werden unter den Teammitgliedern aufgeteilt. Mehrere Teams bilden einen Stamm.

Schon ab 14 Jahren kann ein Ranger auf dem JLTC (Junior-Leiter-Trainings-Camp) zum Juniorleiter ausgebildet werden. Jung und alt sind bei den Royal Rangers gemeinsam auf dem Wachstumspfad; Persönlichkeiten werden geformt.

DSC_0735Was bedeutet es ein Royal Ranger zu sein?

Aktive Ranger zieht es hinaus in die Natur. Auch schlechtes Wetter kann uns nicht davon abhalten, mit unseren Teams einige Tage loszuziehen, Neues zu entdecken und von Jesus zu hören.

Wie lauten die wichtigsten Regeln der Royal Rangers?

Für die Royal Rangers gilt das Motto der Pfadfinder: Allzeit bereit!

Royal Rangers sind herausgefordert, Gott, der Gemeinde und den Mitmenschen sowie der eigenen Familie zu dienen. Das kann in Form von kleinen Diensten geschehen, im Team beim Basteln mit Kindern auf dem Weihnachtsmarkt, beim Waffelnbacken im Stadtpark oder im bei einem Waldeinsatz zur Freude des Försters.

DSC_0597Was lernen Royal Rangers?

In den wöchentlichen Treffen im Stamm oder in den einzelnen Teams wird viel gelernt. Besonders wichtig sind dabei die Ausbildungsbereiche Feuer, Knoten und Bünde, Orientierung, Erste Hilfe und Werkzeugsicherheit. Entsprechend den Ranger-Regeln wird ein gut organisiertes, der Natur und Umwelt angepasstes Verhalten eingeübt und stets als Leitlinie beachtet. Dabei machen die Rangers immer neue spannende Erfahrungen.

Was gibt es für besondere Veranstaltungen?

Höhepunkte im Teamleben sind die „Hajks”. Wanderungen für die Rangers ab 12 Jahren, die sich über zwei oder mehr Tage erstrecken und bei den älteren Rangers schon auch mal ins Ausland führen können.

Darüber hinaus findet einmal im Jahr ein großes Camp statt. Jedes Team baut sich seinen eigenen Teambereich auf. Wenn dann das Camp aufgebaut ist, geht es richtig los: Geländespiele, Olympiade, Workshops und Wanderungen stehen auf dem Programm.

DSC_0401Durch das einfache und schlichte Leben werden viele wertvolle Dinge wieder neu entdeckt – ein Gespräch mit Freunden, die Schönheit von Gottes Schöpfung, ein Gebet, Gott selbst.

Christliche Pfadfinder des Royal Rangers Stammes 131 Leonberg

Der Stamm 131 Leonberg trifft sich jeden Freitag ab 16.45 Uhr (Starter) und ab 18.30 Uhr (Kundschafter bis Pfadranger) auf dem Biolandhof in der Strohgäustraße 52 zwischen Leonberg und Höfingen.

Wir freuen uns über jeden neuen Pfadfinder. Jeder kann einfach mal vorbeischauen und herausfinden, ob die Rangers nicht was für einen wären.

Kontakt: Ingrid Steck, isteck@seehaus-ev.de

Weitere Infos unter: https://royal-rangers.de