Am Sonntag, 26. Januar um 17.30 Uhr wird uns Yassir Eric (vom Christenhasser zum Brückenbauer) im Gottesdienst aus seinem Leben berichten.

Er ist 1972 im Nordsudan geboren und aufgewachsen, in der Hauptstadt Khartum, in einer strenggläubigen muslimischen Familie, die dem sunnitischen Wahhabismus angehört. Im Sudan gilt seit 1985 das islamische Scharia-Gesetz – auf „Abfall vom Glauben“ steht die Todesstrafe!

Als er Christ wird verlässt er aus diesem Grund 1995 seine Heimatstadt. Seitdem war er nie wieder dort.

Yassir ist verheiratet mit Maren. 1999 gründete er das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen (EIMI).

Über die dramatische Wende in seinem Leben und seine Folgen wird er uns an diesem Abend  erzählen.

Parallel zum Gottesdienst findet für Kinder von 4-11 Jahren ein Kindergottesdienst ab 17.15 Uhr statt.  Alle (Pre-)Teens ab 11 Jahren haben  nach dem Lobpreis ab 18.00 Uhr ein eigenes Programm in den Räumen der Gemeinde.

Für Eltern mit Kleinkindern von 0-3 Jahren steht ein Mithörraum zur Verfügung, wo der Gottesdienst über TV mitverfolgt werden kann.

Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen gemeinsam zu essen und wir freuen uns über Mitgebrachtes in jeder Form.

Flyer-GaG-YE-WEB