Am Sonntag, 21. Januar, um 17.30 Uhr erzählt Torsten Hartung in der Gemeinde aus seinem bewegten Leben. Es ist die Geschichte eines Mannes, der mit der Russen-Mafia Geschäfte machte, sich Verfolgungsjagden mit der Polizei lieferte und schließlich sogar zum Killer wurde. 15 Jahre saß er dafür im Knast. Am tiefsten Punkt seines Lebens entdeckte Torsten Hartung, was er all die Jahre falsch gemacht hatte und wonach er sich wirklich sehnte. Der Lebensberichtsabend findet wie immer im Hotel Glemseck statt. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem gemeinsamen Essen nach dem Motto „bring & share“ ein. Die Kinder treffen sich direkt im Seehaus zu ihrem Kindergottesdienst.